Bachblütenbehandlung

Die richtige Bachblüte finden

Hier stelle ich kurz jede einzelne Bachblüte vor. Wenn Sie auf den Blütennamen klicken, erscheint das Bottle. Treffen mehrere der beschriebenen Gemütssymptome auf Sie zu, kann man bis zu 6 verschiedene Blütenessenzen mischen. Dazu geben sie von jeder Blüte 3 Tropfen Konzentrat in ein 30 ml Fläschchen mit Pipette (Apotheke) rein. Das füllen Sie anschließend mit Wasser (ohne Kohlensäure) auf. Die Tropfen sollte man bis zu 4 Wochen 4×4 Tropfen täglich einnehmen und im Kühlschrank lagern (für Kinder). Man kann auch das Fläschchen zu 3/4 mit Wasser füllen und darauf 45% Alkohol zugeben. Wenn man mehr mit Bachblüten arbeiten möchte, gibt es die Möglichkeit sich ein koplettes Set zu zulegen, wie dieses hier: Bachblüten-Set.

Natürlich können Sie sich auch gerne in meiner Naturheilpraxis einen Termin geben lassen.

Bachblüten Set 10ml, 40 x Original Bachblüten, inkl. Holzbox und Buch

Aggressivität = Holly: Für jene, die zu Wut, Zorn, Hass, Neid oder Eifersucht neigen. Sie leben in einer ständigen ärgerlichen Gereiztheit und verlieren schnell die Kontrolle.

Angst um Andere = Red Chestnut: Für jene, die in permanenter Furcht um andere leben, da sie ständig ein schlimmes Unglück erwarten. Aus diesem Grund kreisen ihre Gedanken fortlaufend um das Wohlergehen und die Gesundheit ihrer Angehörigen.

Aufdringlichkeit = Heather: Ich-bezogene Menschen, die immer im Mittelpunkt stehen wollen und stets versuchen die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Sie reden ständig über sich, können anderen aber schlecht zuhören.

Benennbare Ängste = Mimulus: Für mimosenhafte Menschen, die konkreten Ängsten leiden wie beispielsweise Angst vor Wasser, Gewittern, Einbrechern, Tieren oder Schmerzen (Zahnarzt). Sie reagieren überempfindlich gegen äußere Reize z.B. Lärm, grelles Licht und Kälte.

Gedankenchaos = White Chestnut: Für solche, die ihre Gedanken nicht abschalten können und unter gedanklichem Chaos und Ohrwürmern leiden. In ihrem Kopf kreisen unaufhörlich Gedankenfetzen, Gespräche oder Melodien.

Hoffnungslosigkeit = Gorse: Für jene, die nach vielen Fehlschlägen den Mut in scheinbar aussichtslosen Situationen verloren haben und bezweifeln, dass sich jemals etwas ändern könnte. Sie unternehmen keine Anstrengung mehr, warten aber insgeheim auf Hilfe.

Innere Zerissenheit = Scleranthus: Für Unentschlossene, die ständig zwischen zwei Möglichkeiten hin- und hergerissen sind. Haben sie sich endlich einmal für etwas entschieden, zweifeln sie diese Entscheidung sofort wieder an und machen sie häufig rückgängig.

Innerer Zwang = Cherry Plum: Für jene, die innerlich so stark unter Druck stehen, dass sie fürchten die Kontrolle über sich zu verlieren und durchzudrehen oder auszuflippen. Sie versuchen daher ständig, ihre eigenen Gefühle zu kontrollieren.

Intoleranz = Beech: Für Menschen, die sich selbst über kleinere Fehler und Unachtsamkeiten anderer aufregen und sich bereits durch deren bloße Gegenwart genervt fühlen. Sie kritisieren gerne an anderen herum und neigen zu Zynismus.

Mangelnde Standhaftigkeit = Walnut: Für jene, die sich in bestimmten Situationen in ihren Bestrebungen und Zielen von anderen verunsichern lassen und zögern, ihre bereits getroffenen Entscheidungen umzusetzen.

Mangelndes Vertrauen in sich = Cerato: Für Menschen die an Unsicherheit leiden und ständig Andere um Rat fragen. Sie lassen sich von anderen leicht verunsichern und treffen deswegen oft falsche Entscheidungen.

Melancholie = Mustard: Für jene, die unter grundloser Traurigkeit bis hin zu tiefer Niedergeschlagenheit leiden. Sie fühlen sich, als ob eine dunkle Wolke ihr Leben überschatte. Es erscheint ihnen unmöglich, fröhlich oder glücklich zu sein.

Müdigkeit = Hornbeam: Für jene, die mental erschöpft und ständig müde sind. Sie leiden unter Anlaufschwierigkeiten, kommen morgens nur schwer aus dem Bett und brauchen lange, bis sie in die Gänge kommen.

Nicht benennbare Ängste = Aspen: Für jene, die unter irrationalen Ängsten leiden. Sie fürchten sich im Dunkeln und ängstigen sich vor allem, was mit Themen wie Religion und Tod in Verbindung steht.

Oberflächlichkeit = Agrimony: Für Menschen, die ihre Probleme hiter einer Fassade von Fröhlichkeit und Sorglosigkeit verstecken. Sie suchen die Gesellschaft anderer, um dadurch ihren Sorgen und Nöten zu entfliehen.

Panik = Rock Rose: Für akute Paniksituationen, in denen der Betroffene vor Schreck wie gelähmt und vor Angst wie von Sinnen ist. Er fühlt sich hilflos ausgeliefert und ist dabei absolut unfähig, zu reagieren.

Pessimismus = Gentian: Für Menschen, die stets grübeln und zweifeln und sich ständig Sorgen machen. Sie sehen nur das Negative und befürchten bei allem, dass es schief geht.Selbst bei den kleinsten Schwierigkeiten verlieren sie sofort den Mut.

Resignation = Wild Rose: Für Menschen, die aufgrund eines Schicksalsschlags, resigniert und innerlich aufgegeben haben. Sie sind vollkommen antriebslos und fügen sich fatalistisch in ihr vermeindliches Schicksal. Ihr freudloses Leben verläuft ohne Höhen und Tiefen.

Schuldgefühle = Pine: Für solche, die ständig unter einem schlechten Gewissen und Selbstvorwürfen leiden. Sie entschuldigen sich selbst für Dinge, die sie nicht zu verantworten haben. Lob und Anerkennung können sie nicht annehmen.

Seelische Verletzungen = Star of Bethlehem: Für seelische Ausnahmesituationen wie Schickslasschläge (z.B. Verlust eines Angehörigen), Schocks, Kummer, schlechte Nachrichten, Enttäuschungen oder eine unglückliche Liebe.

Sehnsucht nach Vergangenem = Honeysuckle: Für Menschen, die häufig in Erinnerungen an vermeintlich schönere Zeiten schwelgen. Sie leben in ihrem Fühlen und Denken mehr in der Vergangenheit und zeigen wenig Interesse an der Gegenwart.

Starre Prinzipien = Rock Water: Für Moralisten, die nach strengen Idealen und starren Prinzipien leben. Sie sind hart gegen sich selbst und unterdrücken häufig ihre Bedürfnisse, da sie sich für die Einhaltung ihrer festen Regeln vieles versagen müssen.

Tagträumerei = Clematis: Für jene, die wenig Interesseam täglichen Leben haben und fast entrückt in ihrere Traumwelt leben. Sie wirken geistig abwesendund nehmen von ihrer Umgebung kaum Notiz. Aufgrund ihrer Verträumtheitpassieren ihnen häufig kleinere Missgeschicke.

Totale Erschöpfung = Olive: Für Menschen, die so erschöpft sind, dass ihnen das Leben wie eine einzige Anstrengung vorkommt.Sie sind abgekämpft, ausgenbrannt und derart antriebslos, dass sie kaum nochfür irgendetwas zu motivieren sind.

Tyrannei = Vine: Für herrschsüchtige Menschen, die keinerlei Verständnis für andere besitzen. Im Durchsetzen ihrer Vorstellung sind sie egoistisch und rücksichtslosund wenden bei Widerständen notfalls Gewalt an.

Überbegeisterung = Vervain: Für jene, die zum Überschwang neigenund deren Begeisterung oft keine Grenzen kennt. In ihrem Übereifer versuchen sie andere für ihre Sache zu überzeugen, selbst dann noch, wenn diese kein Interesse zeigen.

Überforderung = Elm: Für jene, die schnell überlastet sindund sich den aktuellen Anforderungen nicht gewachsen fühlen. Sie stehen hilflos vor ihren Aufgaben und wissen deswegen nicht, wo sie anfangen sollen.

Überfürsorglichkeit = Chicory: Für Personen, die dazu neigen, andere zu bemuttern oder gar zu bevormunden. Sie reagieren beleidigt oder gekränkt, wenn ihre Hilfe und Ratschläge nicht angenommen werden. Oftmals brechen sie wegen diesem Undank in Tränen aus.

Überheblichkeit = Water Violet: Für Personen, die sich anderen in irgendeiner Weise überlegen fühlen und deswegen selbstsicher und arrogant sind. Aufgrund ihrer Unnahbarkeit wirken sie nach außen hin tolerant, da sie vieles für unter ihrer Würde halten und sich daher nicht einmischen.

Unfähig aus seinen Fehlern zu lernen = Chesnut Bud: Für solche, die vieles anfangen und nichts zu Ende bringen. Sie sind in Gedanken stets zwei Schritte voraus und vernachlässigen die direkt vor ihnen liegenden Aufgaben. Sie sind unkonzentriert, lassen sich leicht ablenken und begehen häufig dieselben Fehler.

Ungeduld = Impatiens: Für ungeduldige, hektische Zeitgenossen, die stets in Eile sindund sich selbst oft unter jeden äusseren Anlass hetzen. Sie können nichts in Ruhe angehen und treiben sogar andere zur Eile an. Warten ist für sie eine Qual.

Verbitterung = Willow: Für jene, die aufgrund eines Unrechts, das ihnen widerfahren ist, verbittert sind.Sie fühlen sich als Opfer, sind nachtragend und können niemals verzeihen. Aufgrund ihrer Bitterkeit und ihres schwelenden Grolls kennen sie keine Freude und missgönnen anderern ihr Glück.

Verzweiflung = Sweet Chestnut: Für Phasen tiefster Verzweiflung und Ausweglosigkeit, in denen die Betroffenen fürchten, an ihrem Schicksal zu zerbrechen. Obwohl alles sinnlos erscheint, kämpfen sie verzweifelt dagegen an.

Workaholic = Oak: Für solche, die aus falsch verstandenem Pflichtgefühl Raubbau an ihrer Gesundheit treiben und sich in Phasen von Erschöpfung mit großer Willensanstrengung dazu zwingen, weiter zu machen. Sie übergehen ständig ihre Tiefpunkte.

Ziellosigkeit = Wild Oat: Für jene, die sich von einer Vielzahl von Möglichkeiten verwirren lassen und nicht in der Lage sind, sich für etwas zu entscheiden. Sie haben kein klares Ziel vor Augen und probieren vieles in ihrem Leben aus. so wechseln sie häufig ihren Partner, Beruf oder ihre Wohnung.

Übertriebenes Reinheitsbedürfnis = Crab Apple: Für diejenigen, die sich stets in irgendeiner Weise unrein fühlen und zu Pedanterie und Sauberkeitsmanie neigen. Sie ekeln sich sehr stark vor Schmutz, da sie befürchten, sich zu infizieren.